Implantanium


Absolute Einhaltung zu allen drei Anhängen der EU - Nickel-Richtlinien

Fast 1000% mehr Korrosionsbeständigkeit als 316 LVM Chirugenstahl

Bis zu 150% niedrige Nickel - Masse als der Maximum-Level aus Anhang 1.

Abgabe - Level mehr als 500% niedriger als der Maximum-Level aus Anhang 2.

Biokompatibilität geprüft - ISO 10993-5.

Ultrahelle superglatte Oberflächenstrukturen.

Alle Informationen wurden von autorisierten Testlabors in Großbritannien geliefert und basieren auf unzählige Testreihen.
Implantanium erfüllt im Gegensatz zu anderem Chirurgenstahl wie z.B. 316, 3161, 316 LVM... alle Kriterien der EU-Nickel-Richtlinien (94/27/EC) und ist somit für den Ersteinsatz beim Piercen erlaubt.