Piercingschmuck aus 925er Sterling Silber


Das Silber wird hochglanzpoliert und anschließend oberflächenveredelt (rhodiniert) um ein ständiges Anlaufen des Silbers einzuschränken. Silber hat die unangenehme Eigenschaft, dass es mit der Zeit dunkel wird, anläuft. Dies haben wir durch rhodinieren eingeschränkt. Silbermodelle bieten wir grundsätzlich nur mit Titansta
b an, ob schlichtes oder aufwendiges Design, mit und ohne Stein. EMPFEHLUNG: Kein Silber im Stichkanal! Desweiteren sollte man darauf achten, dass Titanstäbe, die in Silber eingeklebt werden, zusätzlich mit einem Gewinde versehen sind, da sonst der Titanstab nicht lange hält. Silber oxidiert im Stichkanal und führt zu Entzündungen. Selbst bei rhodiniertem Silber ist eine Oxidation nicht ausgeschlossen! Da ein frisches Piercing ständig nässt ist selbst bei rhodiniertem Silber dieser Schutz nicht gewährt. Silberschmuck welcher nur vor einem Piercing liegt z.b. als Bauch oder Brustschild ist keine Gefahr, da das Silber hier keinen Körpersekreten ausgesetzt wird. Es sollte beim Träger keine Silberallergie vorliegen.