Intim

 

Intimpiercings werden bei mir, nur nach Absprache und gültigem Personalausweis bzw. Reisepass ausgeführt.

Unter 18 Jahre steche ich solche Piercings nicht !

 

Piercings für Männer:

Guiche oder Gliche:
Dieser Ring wird im Dammbereich, an der Naht zwischen Anus und Hodensack getragen. Dieser Ring verheilt sehr langsam oft kann es bis zu 10 Wochen dauern. Auch bei Leuten, die einen sitzenden Beruf ausüben, verursacht er ständiges Unbehagen. An diesem Ring werden oft Gewichte befestigt , er ist praktisch wie geschaffen dafür. 

Hafada:
Der Hafadaring kann im gesamten Hodensackbereich getragen werden. Er dient dazu, um die Hoden nach unten zuziehen. Die Abheilphase ist jedoch recht lange ca. 8 - 10 Wochen. Besonders beliebt sind Hafadas entlang der Naht oder rechts und links des Penisansatzes. 
Vorhautring oder Stift durch ein oder mehrere Löcher in der Vorhaut; heilt sehr schnell, erotisch stimulierend.

Der Bauchring:
Dieser Ring wird im Grenzbereich zwischen Bauchdecke und Peniswurzel getragen. Auch hier beträgt die Abheilzeit ca. 8 Wochen. Er soll die Klitoris der Frau beim Geschlechtsverkehr reizen. 

Prinz Albert Ring:
Ring durch den Ausgang der Harnröhre zur unteren Seite der Eichel. Dieser Ring kam in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts in Mode ganz besonders bei engen Hosen. Er sollte die Genitalien der Soldaten ihrer Majestät , der Königin von England, hochziehen. Prinz Albert der, damalige Mann der Königin, verlieh diesem Ring den Namen. Der Prinz Albert Ring geht von der Harnröhrenöffnung bis zum Vorhautbändchen. Also, er wird auf der vorderen unteren Seite der Eichel getragen. Wie auch beim inneren Schamlippenring heilt dieser Bereich recht schnell ab, da auch er mit dem Urin in Berührung kommt. Der große Nachteil dieses Ringes ist , dass er mitten im Urinstrahl liegt und der Urin nach allen Seiten weg spritzt. Außerdem besteht die Gefahr einer Spaltung der Eichel wenn der Ring zu stramm oder zu locker sitzt. Dann kann nur noch ein Arzt helfen. Die Ringgröße liegt mindestens bei 25 bis 30mm Durchmesser. Die Heilung dauert einige Monate; der sexuell stimulierende Effekt soll für alle Beteiligten enorm sein. 

Der Frenum Ring/Steg:
Unter dem Bändchen zwischen Vorhaut und Eichel wird er getragen. Dieser Ring erhöht die Standhaftigkeit und fördert die Erektion wenn er groß genug ist, um ihn über die Eichel zu klappen. Hier werden oft Ringe gewählt, die bei einer Erektion über die Eichel geklappt werden, Heilung nicht so langwierig sie beträgt ca. 8-10 Wochen. 

Ampalang: 
Den Ursprung hat dieser Stab in Borneo. Er wird quer durch die Eichel gestochen und soll zusätzliche Reize im Scheideninneren bewerkstelligen. Dieser Eingriff ist nicht ohne Risiko , da die Wunde sehr schlecht abheilt. Die Abheilphase kann bis zu einem Jahr betragen

Dydoes:
paarweise Piercings, die durch den Eichelkranz gezogen werden; nur für beschnittene Männer geeignet . Das Benutzen eines Kondoms soll bei diesen Piercings kein Problem sein. 

Piercings für Frauen:

Der Klitorisvorhaut-Ring:
Dieser Ring wird horizontal oder vertikal über der Klitoris gestochen. Die überlappende Hautfalte der Klitoris ist sehr leicht zu piercen und die Verheilungszeit beträgt ca. 2 Wochen. Dieser Ring soll beim Geschlechtsverkehr die Klitoris zusätzlich reizen und dient somit als "Lustverstärker". 

Der Klitorisring:
Dieser Ring wird horizontal oder vertikal durch die Klitorismitte gestochen. An einer so delikaten Stelle hat er sicherlich einen sehr hohen Reiz, aber auch große Schattenseiten. Die Klitoris ist voll mit Schwellkörpern und Muskeln. Ein Ring durch die Klitorismitte bewirkt eine stetige Reizung. (Man steht so zu sagen ständig unter Strom). Nach einiger Zeit der Überreizung entsteht später eine gefühl- und reizlose Frau durch diese anfängliche Überreizung. Darüber gibt es sehr unterschiedliche Informationen: von sexuell supergut bis absoluter Ablehnung, da Nervenbahnen durchstochen werden. (Aus diesem Grund gibt es auch sehr wenige Piercer die dieses "Risiko" auf sich nehmen) 

Äußere Schamlippenringe:
Die äußeren Schamlippen können über die gesamte Fläche gepierct werden , das heißt, es können auch mehrere Ringe pro Schamlippe gesetzt werden. Die Ringe eignen sich dann besonders gut zur Aufnahme von Gewichten, Ketten oder Spreizstangen. In BDSM-Kreisen werden diese Piercings auch schon mal zur Keuschhaltung verwendet. Die Abheilzeit ist meist unproblematisch und geht sehr schnell (ca. 2 Wochen). 

Innerer Schamlippenring:
Die inneren Schamlippen sind ideal zur Beringung, sie sind fein und leicht zu piercen. Der beste Schmuck für sie sind kleine bis mittlere Ringe. Beim Geschlechtsverkehr reiben sie am Penis des Mannes, übertragen die Bewegungen und geben so zusätzlich Kontaktreize. Durch dem direkten Kontakt mit dem Urin wird der Heilungsprozess noch beschleunigt , da wenn keine Krankheit vorliegt Mittelstrahlurin desinfizierend wirkt.

 

Bilder werden hier nicht gezeigt, bei Interesse können Sie gerne vorbei kommen. Und ich werde Sie dann beraten.